Anmeldung Fachbetriebe
Angebote für Ihr Haus einholen
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 5 Anfragen heute 4.4/5 aus 3430 Bewertungen

    Wie ein Fertighaus hergestellt wird

    Die Fertighaus Produktion basiert am häufigsten auf einer Holzkonstruktion. Holz als Hauptbestandteil bestimmt in diesem Fall die Statik des gesamten Gebäudes. Doch wie verläuft die Herstellung der Bestandteile eines Fertighauses eigentlich? Wir zeigen, wie die einzelnen Bauteile die Fertigung durchlaufen, bis sie sich am Ende zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Die Fertighaus Produktion am Beispiel von Holzfertighäusern

    Bei der Fertigbauweise eines Holzhauses fügt die Baukolonne die großformatigen Wand- und Deckenelemente in kurzer Zeit auf der Baustelle zusammen. Die Vorfertigung der größten und geschlossenen Bauteile erfolgt in Werkshallen des Fertighausherstellers. Die industrielle Fertighaus Produktion weist einen sehr hohen Vorfertigungsgrad der Elemente auf. Das ermöglicht schnellen und unkomplizierten Aufbau auf der Baustelle. Die Produktion und der Aufbau der Fertighäuser basiert auf verschiedenen Baumöglichkeiten.

    Video: FingerHaus GmbH via Youtube

    Der Holztafelbau ist die häufigste Konstruktionsart

    Die Konstruktion des Holztafelbaus besteht aus großformatigen, vorgefertigten Bauelementen. Sie sind lasttragend und raumschließend. Die Zwischenräume der Holzbauteile sind mit Dämmmaterialien ausgefüllt. Auf ein Riegelwerk aus getrockneten und exakt geschnittenen Holzbalken erfolgt eine Beplankung der Wände und Geschossdecken mit Holzwerkstoff oder Gipsbauplatten.

    Innen erfolgt eine Abtrennung von einzelnen Kammern, die anschließend mit Dämmmaterial aufgefüllt werden. In die Tafeln werden Leitungskanäle für die Strom-, Wasser-,Heizung-, oder Lüftungsversorgung im Werk vorinstalliert und die Tafeln vorläufig geschlossen. Auf der Baustelle können dann die Leitungen und Rohre für die Haustechnik in die Wände eingezogen werden. Aussparungen in den Platten für Türen und Fenster werden durch einen entsprechenden Zuschnitt realisiert.

    Die Materialauswahl für die Beplankung der Platten ist optional wählbar nach der Bestimmung der Wand. Deckenelemente werden ebenso entweder aus Holz konstruiert oder aus einer Kombination aus Holz und Beton. Die Außenseite der Wand verfügt über ein Wärmedämmverbundsystem mit zusätzlicher Dämmung oder einer Fassadenhinterlüftung aus Holz. In der industriellen Fertighaus Produktion werden Fenster und Türen bereits im Werk in die Wandelemente montiert. Auf der Baustelle wird dann in meist ein bis zwei Tagen ein regendichtes, ausbaufähiges Haus aufgestellt - ein deutlicher Vorteil des im Vergleich zum Massivhaus.

    Holzskelettbauweise: Fertighaus Produktion im Fachwerkstil

    Bei der Holzskelettbauweise besteht das Tragsystem des Hauses aus einer im Rastersystem geplanten, stabförmigen Tragkonstruktion. Diese besteht aus Stützen und Trägern. Quer- und Längsbalken aus Holz sind die lastentragenden Elemente. Die lastentragenden Elemente dienen nicht der Raumschließung. Die raumschließenden Elemente sind unabhängig von der Tragleistung und ermöglichen eine große Auswahl verschiedener Materialien zur Ausfachung der Skelettkonstruktion. Oft verwendete Materialien sind Glas oder spezielles Mauerwerk.

    In der Fertighaus Produktion ist der Skelettbau eine beliebte Ausgangskonstruktion für den modernen Holzbau. Durch die Verwendung von Brettschichtholz in Verbindung mit modernen Verbindungen aus Metall lassen sich mittlerweile imposante, architektonisch anspruchsvolle und filigrane Holzskelette konstruieren. Diese Fertighaus Produktion ist im Vergleich zum Holz- Tafelbau jedoch aufwändig und daher bisher selten. Bei entsprechendem Budget und Interesse kann den Bauherrn jedoch ein beeindruckendes Haus erwarten.

    Sie möchten mit einem Fertighausanbieter sprechen oder brauchen Angebote? Hier finden Sie unsere Fertighausberatung. So erhalten Sie schnell bis zu fünf Angebote für Fertighäuser.

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Ansgar Sadeghi, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de