Fertighäuser heute

Architektonisch individuell, dem aktuellen Wohngefühl angepasst. Energieeffizient, großzügig, luftig und offen sowie mit modernster Hausautomatisierung ausgestattet - das alles sind Anforderungen an ein modernes Fertighaus. Sowohl optisch als auch in Bezug auf Ausstattung und Bauweise bieten die Hersteller eine große Auswahl, um den Kriterien eines modernen Fertighauses zu genügen.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Energie-Sparhaus.de verfasst.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Regional aktive Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FertighäuserBauweisenModern

Moderne Fertighäuser - Einladende Architektur, zeitgemäße Bauweise

© JSB - Fotolia.comModerne Fertighäuser haben heutzutage keinen Einheitslook mehr. Mitspracherecht des Bauherren, individuelle Architekturumsetzungen und modernste Bautechnik ermöglichen aussergewöhnliche, lichtdurchflutete und farbenfrohe Konstruktionen.

Neueste Haustechnik sowie Automationssysteme machen das Fertighaus modern. Vom klassischen gradlinigen Einfamilienhaus in klarer Optik über das barrierefreie Bungalow bis hin zur Villa im Bauhaus-Stil ist mit richtiger Fertighausplanung alles möglich.

Die Bauweise wurde den modernen Anforderungen an ein Fertighaus angeglichen. Tragende Holzfachwerkkonstruktionen ermöglichen so zum Beispiel großzügige Glaseinbauten, die ein offenes und freundliches Wohngefühl vermitteln.

Holz- sowie Massivhauskonstruktionen werden mit modernsten Materialien zusammengesetzt und schaffen sowohl gesundes als auch natürliches Wohnen. Hier zegt sich auch in Puncto Ökologie, was das Fertighaus modern macht. Naturmaterialien werden beim Bau eines modernen Fertighauses besonders häufig eingesetzt. Auch schlichtes, gradliniges Design ist beim modernen Fertighausbau erwünscht. Großwandelemente und Walmdächer sind als Beispiel für ansprechendes modernes Design sehr gefragt.

Haustechnik und -Automation im modernen Fertighaus

© Denys Prykhodov - Fotolia.comUm ein Fertighaus modern zu gestalten wird heutzutage vor allem im technischen Bereich einiges geboten. Automatische Rollläden, Türsprechanlagen oder Alarmanlagen sind im modernen Fertighaus genauso selbstverständlich wie eine geregelte und kontrollierte Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung oder energiesparende Heiztechnik

Das modere Fertighaus ist energieeffizient gestaltet. Modernste Heizungsanlagen, zum Beispiel in Verbindung mit solarthermischen Anlagen helfen Energie und somit Heizkosten einzusparen.

Da Fertighäuser heute oft ab Werk den Standards von Energieeffizienzhäusern genügen, ergänzt sich die moderne und automatisierte Haustechnik perfekt zu einer energiesparenden Bauweise. Heizungsanlagen, Lüftung, Licht oder andere Haustechnikkomponenten werden im modernen Fertighaus auch per Touchpad oder Smartphone von daheim oder unterwegs bedient und gewähren jederzeit vollen Komfort.

Der gesamte Alltag kann mit modernster Technik einfacher gestaltet werden, lassen sich doch die meisten technischen Geräte im modernen Fertighaus bereits miteinander verbinden und sogar über das Smartphone bedienen. Komfort und Sicherheit macht eben auch ein Fertighaus modern.

Eine ausführliche Beratung mit mehreren Anbietern sollte am Beginn jedes Bauvorhabens stehen.

 

Weiterlesen zum Thema "Landhaus"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Architekt

Entkalkungsanlage nachrüsten

Ist ein nachträglicher Einbau einer Entkalkungsanlage bei hartem Wasser sinnvoll?
Antwort von IBB Ingenieurbüro für Bauwesen

Es kommt darauf an.

Neue Fenster: Doppelverglasung oder Dreifachverglasung?

Unser Haus ist jetzt 38 Jahre alt. Aber auf einem guten neuen Stand. Jetzt steht der Fensteraustausch auf dem Programm. Meine Frage: Sollen die neuen Fenster eine Zweifach- oder Dreifach Verglasung haben? Jede Firma sagt etwas anderes. Die meisten meinen aber eine Dreifach-Verglasung ist zu dicht und es gibt Schimmel weil ja die ganze Luftzirkulation nicht so wie bei einem Neubau ist, und das Lüften alleine reicht nicht aus. Was ist Ihr Rat an uns?
Antwort von Montagebau Wagner

wir Reden um ca. 0,35 W/m²K (bei Schüco Living Fenster) mit einer 2 fach Verglasung Ug 1,1 und einer 3 fach Verglasung mit Ug 0,6 incl. warme Kante ist eine Differenz von 0,35 W/m²K. Nun entscheiden Sie selbst, unter Beachtung der bisherigen Antworten

Was kostet ein Holzhaus?

Uns interessiert, wieviel so ein Holzhaus ungefähr kostet. Ein Grundstück hätten wir. Wir haben leider überhaupt keine preislichen Vorstellungen. Wir stellen uns vor: ein Niedrigenergiehaus (Wärmepumpe, Photovoltaik, Pelletheizung), ca. 140qm Wohnfläche, normale Ausstattung.
Antwort von PlanSchmiede GmbH

Wir als Planungsbüro arbeiten im Bereich Holzständerbauweise mit 8 Hausherstellern zusammen, d. h. von Entwurfsplanung über Bauantragsplanung, Werkplanung bis Bauleitung. Die Kosten dieser Hersteller bewegen sich zwischen 1.600 - 2800 EUR / m² für ein Wohngebäude o. g. Grösse und mittlerer Ausstattung. Sofern man bereit ist, Eigenleistung zu erbringen (und sich das fachlich auch zutraut), kann man nochmal entsprechend sparen.

Wie meine Vorschreiber allerdings richtig angemerkt haben, ist die Frage recht pauschal gestellt, und die Nebenkosten natürlich noch von einigen anderen Faktoren abhängig.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Haus-Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Energie.
Jetzt Frage stellen