Anmeldung Fachbetriebe

Der Fertigbungalow

Ein Bungalow ist ein eingeschossiges Haus, das oft ein Flachdach hat. Oftmals wird der Begriff Bungalow mit einem Ferien- oder Sommerhaus in Verbindung gebracht. Heutzutage gelten Bungalows als vollwertige Wohnhäuser. Ein Fertighaus Bungalow bietet sich vor allem auch dann an, wenn man barrierefrei oder seniorengerecht bauen möchte.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Fertighaus Bungalow - Vom Ferienhaus zum Luxuswohnhaus

FertigbungalowEin Bungalow hat nicht zwangsläufig immer ein Flachdach,
© Brigitte Bohnhorst - Fotolia.com
In den 1960er Jahren erlebte die Bauweise Bungalow ihre Blütezeit. Angelehnt an diese Bauweise, die besonders in den USA beliebt war, wurden etwas später auch in Deutschland Bungalows vorrangig für ländliche Aufenthalte und als Wochenenddomizil genutzt.

Als sich immer mehr Menschen bewusst wurden, wie komfortabel es sich in einem Bungalow wohnt, avancierte es mit der Zeit zu einem vollwertigen Wohnhaus, in dem es sich ganzjährig sehr angenehm wohnen lässt. Nun wurde großzügiger gebaut. Winkelbungalows und Bungalows mit Walmdach entstanden, die luxuriös ausgestattet waren.

Große bodentiefe Fenster lassen zum Beispiel einen fantastischen Lichteinfall auf der gesamten Ebene des Bungalows zu. Große Türen, intelligent geplante Steckdosen, stufenlose Eingänge und großzügige Räume können vorab in die Planung des Fertigbungalow mit einbezogen werden. Die Fertighaushersteller erkannten in der Bungalow Bauweise großen Bedarf. Heutzutage gilt das Fertighaus als Bungalow als beliebtes Wohnobjekt. Preislich unterscheidet sich ein Fertighaus Bungalow kaum von dem eines mehrgeschossigen Hauses.

Der Fertigbungalow benötigt mehr Grundstücksfläche

Das Fertighaus Bungalow wird ähnlich dem Holzfertighaus in Ständerbauweise oder Holztafelbauweise konstruiert. Im Werk des Fertighausherstellers werden die tragenden Wandkonstruktionen, sowie die Decke hergestellt und zusammengefügt. Auch die Dämmung erhält der Bungalow schon vor dem Aufstellen. Das Aufstellen selbst erfolgt vor Ort auf der Baustelle durch einen Baukran, der das Fertighaus in der Art eines Bausatzes zusammenfügt. Das Fertighaus wird entweder auf einer Betonplatte aufgestellt oder auf ein bereits vorher fertiggestelltes Kellerfundament montiert.

Ein Fertighaus Bungalow benötigt bei gleicher Wohnfläche ein größeres Grundstück als ein zwei- oder mehrgeschossiges Haus. Ein Winkelbungalow kann sogar eine recht großzügige Grundstücksfläche ausfüllen. Ein Fertigbungalow hat allerdings auch eine größere Außenfläche als ein herkömmliches mehrgeschossiges Fertighaus. Achten Sie deshalb bei der Planung auf gute Energieeffizienz und Dämmung.

Ein Fertigbungalow ist perfekt für barrierefreies und seniorengerechtes Wohnen

Bauherren entscheiden sich gerne für ein Fertighaus Bungalow in Hinblick auf barrierefreies Wohnen im Alter. Ein Fertighaus Bungalow ist für viele also ein Haus mit Zukunft, welches über mehrere Generationen hinweg ohne Probleme bewohnt werden kann. Junge Familien begeistern sich für dieses Hausmodell, denn es bedeutet vor allem: Keine Treppen. Alle Räume befinden sich auf einer Ebene (mit Ausnahme eines Kellers) und können sowohl von Kindern, alten Menschen oder Menschen mit Einschränkungen problemfrei genutzt werden.

Eine kompetente Beratung zum Thema Fertighaus erhalten Sie über unsere Fertighausberatung. Mit dem dortigen Formular erhalten Sie schnell Kontakt zu Fertighausherstellern.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de