Fertighaus im Landhausstil - gemütlich und romantisch

Ein Haus im Landhausstil besitzt seinen ganz eigenen unvergleichlichen Charme. Inzwischen gibt es auch Fertighäuser im Landhausstil. Das Fertighaus als Landhaus ist für Bauherren geeignet, die den romantisch-rustikalen Stil lieben und die heimelige Gemütlichkeit schätzen, aber nicht auf rasanten Bau und moderne Haustechnik verzichten möchten.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Energie-Sparhaus.de verfasst.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Regional aktive Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FertighäuserBauweisenLandhaus

Fertighaus als Landhaus verbindet Natürlichkeit & Moderne

Das Musterhaus „Vita“ vereint alle Vorzüge komfortablen Wohnens auf einer Ebene und
besitzt zudem Effizienzhaus-Standard 55, Foto: Haacke-Haus

Betrachtet man die Baugeschichte, ist nicht genau erklärt was man unter einem Landhaus versteht. Üblicherweise beschreibt man es als großzügiges Einfamilien­haus auf dem Lande mit üppig ausladender Begrünung oder einem weitläufigen Garten.

Oft kleidet aufwändige und edle Optik das Fertighaus im Landhaus­stil. Sie unterstreicht das rustikal-romantische Flair. 

Blockbauweise oder Holzständerkonstruktion betonen den klassischen Stil. Beim modernen Landfertighaus fluten großzügige Fensterflächen das Haus und schaffen eine einladende helle Atmosphäre. Typisch für ein Landhaus ist - auch beim Fertighausbau - die Betonung regionaler Baustile und Vorlieben. So tragen friesische Landhäuser gern ein Reetdach. Urtypisch bayrische Landhäuser beeindrucken mit großzügigen, umlaufenden Holzbalkonen.

Einige Modelle im Landhausstil verfügen über einen Erker. Das Fertighaus im Landhausstil besitzt je nach Auswahl des Modells eine Fassade aus Putz oder wird im Fachwerkstil errichtet, wobei das Fachwerk mit Ziegeln ausgemauert wird. Das Fertiglandhaus besitzt typischerweise ein Walm- oder Satteldach. 

Foto: Haacke-Haus

Fertighaus im Landhausstil - Tradition mit modernster Technik

Das Fertighaus Landhaus wird vom Fertighaushersteller aus modernen und ökologischen Werkstoffen hergestellt. Passend zum Stil wird sehr viel Holz verbaut. Sowohl bei der Grundkonstruktion (Holzständerbau, Blockhausstil oder Holzrahmenkonstruktion) als auch beim Innenausbau. Dies garantiert ein gesundes und gemütliches Wohnklima. Modernste Glaseinbauten sorgen für genügend Licht. Beim Bau wird auch beim Fertighaus Landhaus auf Wärmedämmung und Energieeffizienz äussersten Wert gelegt. Die Fertighäuser werden vom Hersteller heutzutage bereits standardisiert als Energiesparhäuser nach Vorgaben der EnEV (oder besser) konstruiert. Dazu gehört eine wärmegedämmte Aussenfassade als auch eine entsprechende Bodenplatte oder der Kellerausbau.

Je nach Ausbaustufe verfügt das Fertighaus Landhaus ausserdem über moderne Haustechnik und hochwertige Heizungs- und/oder Belüftungsanlagen. Die Gebäudehülle wird mit der gewünschten Haustechnik präzise abgestimmt. Das Fertighaus Landhaus wird somit zum stilvollen Wohnerlebnis voller Gemütlichkeit und Rustikalität in Verbindung mit der Erfüllung moderner Wohnanforderungen im Bereich Ökonomie und Ökologie. Mit kleinen, dunklen Räumen und Kammern, wie man sie aus alten Bauernhäusern kennt, haben die großzügig gestalteten Räumlichkeiten beim Fertiglandhaus nichts mehr gemein.

Lassen Sie sich unbedingt von mehreren Anbietern beraten, bevor Sie sich für ein Fertighaus entscheiden. Hier erhalten Sie Kontakt zu Fertighausanbietern, falls Sie Angebote vergleichen möchten.

 

Weiterlesen zum Thema "Bauhausstil"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Architekt

Entkalkungsanlage nachrüsten

Ist ein nachträglicher Einbau einer Entkalkungsanlage bei hartem Wasser sinnvoll?
Antwort von IBB Ingenieurbüro für Bauwesen

Es kommt darauf an.

Neue Fenster: Doppelverglasung oder Dreifachverglasung?

Unser Haus ist jetzt 38 Jahre alt. Aber auf einem guten neuen Stand. Jetzt steht der Fensteraustausch auf dem Programm. Meine Frage: Sollen die neuen Fenster eine Zweifach- oder Dreifach Verglasung haben? Jede Firma sagt etwas anderes. Die meisten meinen aber eine Dreifach-Verglasung ist zu dicht und es gibt Schimmel weil ja die ganze Luftzirkulation nicht so wie bei einem Neubau ist, und das Lüften alleine reicht nicht aus. Was ist Ihr Rat an uns?
Antwort von Montagebau Wagner

wir Reden um ca. 0,35 W/m²K (bei Schüco Living Fenster) mit einer 2 fach Verglasung Ug 1,1 und einer 3 fach Verglasung mit Ug 0,6 incl. warme Kante ist eine Differenz von 0,35 W/m²K. Nun entscheiden Sie selbst, unter Beachtung der bisherigen Antworten

Was kostet ein Holzhaus?

Uns interessiert, wieviel so ein Holzhaus ungefähr kostet. Ein Grundstück hätten wir. Wir haben leider überhaupt keine preislichen Vorstellungen. Wir stellen uns vor: ein Niedrigenergiehaus (Wärmepumpe, Photovoltaik, Pelletheizung), ca. 140qm Wohnfläche, normale Ausstattung.
Antwort von PlanSchmiede GmbH

Wir als Planungsbüro arbeiten im Bereich Holzständerbauweise mit 8 Hausherstellern zusammen, d. h. von Entwurfsplanung über Bauantragsplanung, Werkplanung bis Bauleitung. Die Kosten dieser Hersteller bewegen sich zwischen 1.600 - 2800 EUR / m² für ein Wohngebäude o. g. Grösse und mittlerer Ausstattung. Sofern man bereit ist, Eigenleistung zu erbringen (und sich das fachlich auch zutraut), kann man nochmal entsprechend sparen.

Wie meine Vorschreiber allerdings richtig angemerkt haben, ist die Frage recht pauschal gestellt, und die Nebenkosten natürlich noch von einigen anderen Faktoren abhängig.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Haus-Experten beantworten kostenlos Ihre Fragen rund ums Thema Energie.
Jetzt Frage stellen