Anmeldung Fachbetriebe

Das Smart Grid & der intelligente Stromzähler

Was in Italien seit langem Realität ist, steckt in Deutschland bisher noch in den Kinderschuhen. Smart Grid heißen die zukünftigen Energieversorgungssysteme. Sie umfassen eine kommunikative Vernetzung. Die Technologie rund um intelligente Stromzähler macht seit Anfang 2010 die Runde. Das Smart Grid verbindet unsere alte Stromwelt mit einem neuen und digitalen Versorgungssystem, das die erneuerbaren Energien sinnvoll mit einbezieht.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Smart Grid - Intelligente Stromzähler sind der Wegbereiter

Smart Grid sind sogenannte intelligente Stromnetze. Ein Smart Grid koordiniert die gesamten Akteure eines Energiesystems vom Erzeuger bis hin zum Verbraucher und rechnen gleichzeitig Bedarfsmengen ab. Häuser und Wohnungen werden dafür mit neuen digitalen Messgeräten – dem Smart Meter – ausgestattet. Die intelligenten Stromzähler stehen im direkten Dialog mit den Stromerzeugern.

Smart Grid InfografikBild: T-Systems

 

Smart Meter als wesentliches Steuerungsinstrument

Mit Hilfe der intelligenten Stromzähler wird nicht nur der Stromverbrauch gemessen, sondern auch Spannungsausfälle protokolliert. So können im Smart Grid intelligente Netzknoten mit wichtigen Informationen versorgt werden. Weitgehend automatisiert und zeitgenau können Angaben zu Strom, Spannung und Frequenz mit der Erzeugung, Netzbelastung und dem Verbrauch aufeinander abgestimmt werden. Voraussetzung hierfür und für die automatische Steuerung aller Geräte und Anlagen im Netz ist der intelligente Stromzähler. Den Prozess bezeichnet man auch als "Smart Metering".

Smart Grid macht dezentrale Stromversorgung möglich

Der Grundgedanke bei der Smart Grid Technik ist, dass Strom nicht mehr allein von traditionellen Energieversorgern eingespeist wird. Durch intelligente Stromzähler können alle Erneuerbare Energie-Anlagen mit einbezogen werden. Ob es sich um die Solaranlage auf dem Hausdach handelt oder der Windkraftanlage. Alle Verbrauchs- und Speicheranlagen können vom Verbraucher auf diese Weise gesteuert werden und dienen dem Energiesparen in Häusern und Wohnungen.

Um den Stromverbrauch zu senken, lassen sich intelligente Stromzähler mit sogenannten Smart House Technologien vernetzen. Diese sind Haushalts-, Gebäude- und Unterhaltungselektroniken wie Kühlschrank und Waschmaschine, die ganz nach Bedarf automatisch zu- und abgeschaltet werden können.

Mehr Informationen über Intelligente Stromzähler stellt unser Ratgeber für Sie bereit. Erfahren Sie mehr über Smart Metering in Deutschland und auf was Sie rund um das Thema Smart Grid beachten sollten.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de