Anmeldung Fachbetriebe

Kriterien für die Auswahl von Heizkörperthermostaten

Am besten wäre es, man könnte vor dem Kauf von Thermostaten für die Heizung einen intensiven Heizkörperthermostat Test durchführen. Aber das ist Privatleuten leider nicht möglich. Man kann sich aber Tests anderer ansehen und beim Kauf ein bisschen darauf achten, worauf es wirklich ankommt.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Heizkörperthermostat im Test – worauf es bei Thermostaten ankommt

Heizkörperthermostat Test© electriceye - Fotolia.comEinen Heizkörperthermostat Test in der Praxis wird man vor dem Kauf kaum durchführen können. Allerdings ist ein „trockener“ Heizkörperthermostat Test möglich, bei dem man wichtige Eigenschaften von Thermostaten miteinander vergleicht. Grundsätzlich ist beim Thermostatkauf die Frage, ob man sich für manuelle, elektronische oder für Funkthermostate entscheidet, wobei natürlich auch der Preis der Thermostate eine Rolle spielt.

Generell gilt: Oft lassen sich bei Funkthermostaten genauere Daten für effizientes Heizen nutzen als bei elektronischen Thermostaten und elektronische regeln die Raumtemperatur genauer und komfortabler als manuelle. Als Kriterien, die man beim privaten kleinen Heizkörper­thermostat Test miteinander vergleichen könnte, kommen Bedienerfreundlichkeit und Funktionsumfang in Frage.

Bedienerfreundlichkeit

Am einfachsten zu bedienen sind manuelle Thermostate, aber sie sind auch die am wenigsten komfortable Variante. Elektronische und vor allem Funkthermostate ermöglichen ein effizienteres Heizen. Aber der Bedienaufwand steigt. Gute Thermostate halten ihn dennoch in Grenzen.

Funktionsumfang

Die Funktionen, die ein Thermostat bietet, unterscheiden sich nicht alleine abhängig von den jeweiligen Kategorien (manuelle, elektronische und funkgesteuerte Thermostate). Auch innerhalb der Kategorien fördert ein Heizkörperthermostat Test einige Unterschiede zutage. So kann man bei Funkthermostaten etwa fragen:

  • Gibt es Sonderfunktionen wie etwa eine Fenster-Offen-Erkennung?
  • Wie viel Schaltzeiten pro Tag lassen sich einstellen, an denen das Thermostat die Raumtemperatur automatisch ändert?
  • Wie weit entfernt darf das Bedienelement von der Heizung sein, damit das Programmieren via Funk noch funktioniert?

Heizkörperthermostat Test der Stiftung Warentest

Es gibt auch Eigenschaften von Thermostaten, die man bei solch einem privat durchgeführten Heizkörperthermostat Test nicht prüfen kann. Zu ihnen gehört das Regelungsverhalten. Es wurde von der Stiftung Warentest 2008 in einem Heizkörperthermostat Test getestet, wobei unter anderem folgende Fragen wichtig waren:

  • Wie gut hält das Thermostat den eingestellten Sollwert?
  • Wie verhält es sich bei Fremdwärme, wenn also neben der Heizung eine weitere Wärmequelle (z.B. die Sonne) die Raumtemperatur beeinflusst?
  • Wie verhält es sich, wenn Wärme durch ein offenes Fenster abfließt?

Die Ergebnisse in diesem Heizkörperthermostat Test sind bereits älter, geben aber noch immer wertvolle Hinweise darauf, auf was es bei Thermostaten wirklich ankommt.

Weitere Informationen kann beispielsweise ein Energieberater geben, der eine gesamte Immobilie einmal unter energetischen Gesichtspunkten überprüft. Für die Durchführung von Sanierungsarbeiten an der Heizung können Sie hier Fachbetriebe für Heiztechnik finden, die Sie gerne bei allen Unternehmungen unterstützen.

Wir finden die besten Fachpartner
  • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de