Anmeldung Fachbetriebe

Die Vorteile eines elektronischen Thermostats

Die Erfindung der Thermostate bedeutete im Vergleich zu alten Handventilen bereits deutliche Vorteile beim bedarfsorientierten Heizen. Ein elektronisches Thermostat bietet noch mehr Möglichkeiten, die Heizung optimal auf den individuellen Wärmebedarf abzustellen.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Ein elektronisches Thermostat spart Kosten und bietet mehr Komfort

Elektronisches Thermostat© Dan Race - Fotolia.comElektronische Thermostate werden auch zeitgesteuerte oder programmierbare Thermostate genannt. Grundsätzlich funktioniert ein elektronisches Thermostat wie ein klassisches Heizkörperthermostat: Sie stellen die Wunschtemperatur ein und integrierte Temperaturfühler misst die Temperatur im Zimmer.

Ist sie wärmer als die eingestellte Temperatur, wird der Zufluss des Wärmeträgers (warmes Wasser) in den Heizkörper gedrosselt. Sinkt die Zimmertemperatur unter den eingestellten Wert, öffnet sich das Ventil geöffnet und der Wärmeträger strömt erneut in den Heizkörper.

Während man beim klassischen Thermostat manuell einstellt, welche Raumtemperatur die Heizung im jeweiligen Raum halten soll, funktioniert ein elektronisches Thermostat anders. Wer elektronische Thermostate nutzt, kann vorab einstellen (programmieren), wann die Heizung für welche Raumtemperatur sorgen soll.

Zusatzfunktionen sorgen für Sicherheit

Abhängig von der Art des elektronischen Thermostats gibt es unterschiedliche Einstellmöglichkeiten. Praktisch immer ermöglichen elektronische Thermostate, erwünschte Raumtemperaturen für mehrere Zeiten an einem Tag und für sieben Tage pro Woche einzustellen. Daneben kann ein elektronisches Thermostat auch Zusatzfunktionen besitzen:

  • eine Turbofunktion, mit der sich ein Raum innerhalb recht kurzer Zeit aufheizen lässt,
  • eine Erkennfunktion, durch die elektronische Thermostate offene Fenster erkennen und die Wärmezufuhr drosseln,
  • eine Urlaubsfunktion, mit der ein elektronisches Thermostat die Temperatur im Raum über längere Zeiträume kontinuierlich bei einem Wert hält.

Der Bedienkomfort beim elektronischen Thermostat lässt sich durch ein Funkthermostat weiter steigern. Durch die automatisierte Regelung, mit der ein elektronisches Thermostat Raumtemperaturen zu vorgegebenen Zeiten einstellt, ist ein deutlich effizienterer Heizenergieverbrauch möglich.

Es kann also Sinn machen, die Thermostate zu wechseln. Wie das tatsächliche Einsparpotenzial ist, lässt sich aber nur im Einzelfall vor Ort entscheiden. Fachbetriebe für Heiztechnik helfen Ihnen gern bei allen Projekten rund um die Heizungssanierung und dem Sparen von Heizkosten.

Wir finden die besten Fachpartner
  • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
  • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de