Anmeldung Fachbetriebe

Smarte Haushaltsgeräte & Unterhaltungselektronik

Ein Smart Home hat verschiedene Aspekte. Da wäre zum einen die Sicherheit, die sich Menschen davon erhoffen, wenn sie ihr Zuhause smart ausstatten. Nicht minder interessant ist aber auch der Bereich der Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik, denn gerade hier boomt der Markt. Die Nachfrage nach Smart Home Haushaltsgeräten steigt kontinuierlich an und wer bereits einen Smart Home Kühlschrank hat, denkt vielleicht schon längst über eine smarte Waschmaschine oder einen Smart Home Fernseher nach. Was in diesem Bereich alles möglich ist, welche Produkte Ihren Alltag spürbar entspannen können und was im Bereich smarte Unterhaltungselektronik einfach enorm viel Spaß bringen kann, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Was kann eine Smart Home Küche?

Für viele Menschen ist die Küche einer der ersten Orte, an denen Sie mit dem Thema Smart Home in Kontakt treten. Denn intelligent vernetzte Geräte oder solche, die Ihnen zumindest einzelne Arbeitsschritte abnehmen, sind gerade hier sehr interessant. Wenn der Kühlschrank selbst bemerkt, dass die Eier ausgegangen sind und neue ordert, entzerrt das den Alltag des Besitzers spürbar. Doch es gibt längst nicht nur Smart Home Kühlschränke, sondern zahlreiche Elemente, die aus einer gewöhnlichen eine Smart Home Küche machen. Denn je mehr Küchengeräte miteinander vernetzt sind, umso komfortabler wird es für Sie werden.

Mit einer App lassen sich smarte Haushaltsgeräte bequem bedienenBildquelle: © lukesw - Fotolia.com

In einer umfassend ausgestatteten Smart Home Küche werden Sie schon früh vom duftenden Kaffeegeruch geweckt, den der smarte Kaffeeautomat gebrüht hat, als sie noch unter der Dusche standen. Der Smart Home Backofen hat sich bereits vorgeheizt, damit Sie gleich in den Genuss frischer Brötchen kommen und der bereits erwähnte Kühlschrank bemerkt, dass Sie gerade den letzten Schluck Milch in Ihren Kaffee gießen und ordert beim Supermarkt um die Ecke sogleich neue an. Das klingt beinahe paradiesisch, ist aber bereits heute möglich, wenn Sie eine smarte Küche wählen. Wichtig ist hier, dass Sie für ein vernetztes System Geräte wählen, die miteinander kommunizieren können. Da jeder Hersteller eine etwas andere Vernetzung zur Grundlage macht, ist es wichtig, vorab genau zu überprüfen, welche Geräte miteinander können und welche nicht. Denn wenn der Kühlschrank WLAN nutzt, der Toaster aber Bluetooth oder ZigBee, kommen Sie damit nicht wirklich weit. Es ist aber auch möglich, nur Einzelaspekte für sich zu nutzen, wenn es nicht gleich ein Komplettumstieg sein soll.

Sehen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten einmal an:

Smart Home Kühlschrank

Der Klassiker kann nicht nur Vorräte wieder auffüllen, indem er selbstständig Nachschub ordert, sondern noch mehr. Denn ein smarter Kühlschrank agiert auch wirtschaftlich, indem er seine Kühlleistung intelligent reguliert und dadurch Energie spart. Energiesparend ist auch, dass Sie seinen Inhalt sehen können, ohne ihn permanent öffnen zu müssen. Selbst wenn Sie unterwegs sind und sich fragen, ob noch Wurst da ist, können Sie mittels Smartphone über die Kamera des Smart Home Kühlschranks einen Blick ins Innere werfen und sind jederzeit an jedem Ort informiert. Doppelte Wege, weil Sie erst einmal nach Hause fahren müssen, um nachzusehen, gehören hiermit der Vergangenheit an. Doppelte Einkäufe, weil Sie im Zweifelsfall eben doch eine Packung Wurst mehr mitgenommen haben, ebenso.

Smarte Kühlschränke denken mit. Sie erkennen über Sensoren, wenn die Kühlschranktür zu lange geöffnet ist und geben ein Warnsignal oder eine Push-Mitteilung an Ihr Smartphone ab. Sie lassen sich über eine App bequem von überall aus steuern und solche, die ein Touchpad an der Fronttür haben, verfügen ergänzend über Kalender, Organizer oder Unterhaltungselektronik in der Kühlschranktür.

Smart Home Herd

Energiesparen ist auch für einen smarten Küchenherd ein großes Thema, denn auch er denkt mit. Ein einfaches Beispiel: Sie sind sich unsicher, wann Sie Ihr Steak nun in die Pfanne legen sollten und heizen zu lange vor und braten es schließlich zu lange durch. Das schmeckt nicht nur mäßig, sondern kostet auch unnötigen Strom. Der smarte Herd hingegen weiß dank seiner Sensoren genau, wann die Pfanne ausreichend vorgewärmt ist und wann der Garpunkt Ihres Steaks perfekt getroffen ist. All diese Informationen gibt das Gerät mittels App an Sie weiter und hilft Ihnen dadurch nicht nur zu einem leckeren Essen, sondern auch zu einer günstigeren Stromrechnung. Was nach Zauberei klingt, ist schlichtweg moderne Technik. Denn der smarte Herd oder die smarte Kochplatte messen mit kleinen Sensoren permanent die Temperatur und leiten diese Information an die Elektronik des Herds weiter. Ist das Steak dann fertig, wird die Platte abgeschaltet.

Smart Home Kaffeeautomat

Der Traum vom frisch aufgebrühten Kaffee klang bereits kurz an, kann mit einer smarten Kaffeemaschine aber schon bald Wirklichkeit werden. Auch hier arbeiten Haushaltsgerät und Ihre App auf dem Smartphone zusammen. Entweder Sie stellen vorab ein, wann Sie Ihren Kaffee genießen möchten, oder die Kaffeemaschine reagiert auf Ihre Anweisungen per App. Dadurch können Sie Ihrer Wi-Fi-Kaffeemaschine schon aus dem Bad heraus vorgeben, welche Bohnen, welchen Mahlgrad und welche Brühdauer Sie bevorzugen und diese beginnt selbstständig mit der Arbeit. Auch wecken lassen können Sie sich von manchem Smart Home Kaffeeautomaten, denn wenn Sie es wünschen, sendet das Gerät ein Signal an Sie, sobald der erste Kaffee am Morgen fertig ist. Und auch wenn Sie dann nicht sofort aus dem Bett springen, ist das in einer smarten Küche kein Problem. Schließlich hält die smarte Kaffeemaschine Ihr Getränk angenehm warm, bis Sie da sind. Das gleiche Prinzip funktioniert übrigens auch für Teeliebhaber, wenn Sie in einen smarten Wasserkocher investieren.

Smarter Toaster

Auch Ihr Toast kann genau in dem Moment, in dem Sie die Küche betreten, knusprig aus den Toasterschlitzen hüpfen, wenn Sie einen Smart Home Toaster nutzen. Die Kommunikation funktioniert ebenfalls via WLAN oder Funk, Sie können voreinstellen, was Sie möchten oder den Toaster selbst den idealen Bräunungsgrad generieren lassen.

Smart Home Haushaltsgeräte

Glücklicherweise ist das Thema smartes Wohnen nicht auf die Küche beschränkt, sondern geht weit darüber hinaus. Einige Beispiele für smarte Haushaltsgeräte möchten wir Ihnen nun nennen.

Smart Home Waschmaschine

Was kann eine smarte Waschmaschine, was Sie nicht auch mit einer konventionellen Maschine erledigen könnten? Natürlich wäscht sie die Wäsche ebenso, aber sie spart sehr viel Zeit und auch Geld. Zum Beispiel, indem sie automatisch festlegt, welche Waschmitteldosierung für welche Füllmenge der Waschmaschine ideal wäre. Oder indem Sie eben jenes Waschmittel automatisch nachbestellt, wenn es zur Neige geht. Auch die Nachricht auf Ihr Handy, dass die Wäsche nun fertig ist erspart Ihnen den einen oder anderen überflüssigen Gang, um nachzusehen.

Smart Home Wäschetrockner

Richtig interessant wird es dann, wenn die smarte Waschmaschine und der smarte Trockner miteinander vernetzt werden. Denn besitzen Sie zwei zueinander passende Geräte, die auch miteinander kommunizieren können, gibt die Waschmaschine gleich weiter, wenn der Trockner übernehmen kann und dieser legt bereits das beste Trockenprogramm für die zu erwartende Wäsche fest. Umladen müssen dann schon noch Sie selbst, aber wirklich nur noch das, weil alles andere bereits voreingestellt wurde.

Amazon Dash Buttons

Zum Thema Nachbestellen gibt es heute smarte Ergänzungen, z. B. die Amazon Dash Buttons. Möchten Sie ein bestimmtes Produkt, das Sie regelmäßig kaufen, nachbestellen, beschleunigen die Dash Buttons den Bestellprozess. In einer eigenen App tippen Sie einfach auf den Dash Button zum gewünschten Produkt und die Bestellung wird bereits für Sie verarbeitet. Eine ebenfalls spürbare Zeitersparnis und ein nächster Schritt im Bereich smartes Einkaufen.

Smart Home Wecker

Ja, auch Ihr Wecker kann smart werden, wie es nahezu jeder Bereich ihres Haushalts kann. Aber was genau kann so ein smarter Wecker? Neben den Grundfunktionen – dem Wecken des Besitzers – denkt auch er mit und fragt beispielsweise automatisch relevante Verkehrsdaten ab und verschiebt die Weckzeit nach vorne, wenn gerade Stau und die Fahrt zur Arbeit voraussichtlich länger dauern wird. Oder lässt Sie eben noch ein paar Minuten länger schlafen, wenn alle Straßen komplett frei und Sie wahrscheinlich deutlich schneller als sonst da sein werden. Ist der smarte Wecker mit einer Wetterstation verknüpft und diese sendet das Signal, dass es regnet und deshalb gerade für Ihre Joggingrunde eher ungünstig ist, setzt der intelligente Wecker diese Information um und verschiebt die Weckzeit in Ihrem Interesse nach hinten. Selbstverständlich weiß er, an welchen Tagen er dies so tun kann und wann nicht. Zusätzlich spielt er Ihre Lieblingsmusik oder die Nachrichten ab, wenn Sie dies möchten und anfordern.

Smart Home Unterhaltungselektronik

Der Smart Home Wecker steht bereits an der Schwelle zwischen smarten Haushaltsgeräten und Smart Home Unterhaltungselektronik. Denn nicht nur die nützlichen, sondern auch die angenehmen Seiten des Lebens dürfen Sie in einem smarten Heim voll auskosten. Neben Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder dem Google Assistenten, die auf Ihren Zuruf Ihre Lieblingsmusik abspielen oder eine benötigte Information recherchieren, kann auch Ihr Fernseher smart werden. Dann passt er beispielsweise in der Werbepause automatisch die Lautstärke an, wählt die Beleuchtung im Raum passend zum Fernsehprogramm oder funktioniert sich kurzerhand um und wählt für Sie die beste Freundin an, mit der Sie gerne sprechen möchten, sich aber gerade nicht aufraffen können, um Ihr Smartphone vom Tisch zu holen. Sie können Ihr Smartphone aber auch mit dem smarten Fernseher verbinden und das Telefon als Fernbedienung nutzen oder mittels WLAN Bilder und Videos vom Handy auf den großen Fernsehmonitor übertragen.

Sehen Sie gerne Dokumentationen und möchten mehr wissen, als die Sendung gerade verrät? Dann zeigt Ihr smarter Fernseher auf Wunsch ergänzende Informationen zu Ihrem Lieblingsthema auf dem Bildschirm an, die er nach Ihrem Befehl mittels App selbstständig recherchiert hat.

Wie smart soll Ihr Zuhause werden?

Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Von einzelnen smarten Haushaltsgeräten bis zu einem kompletten vernetzten Smart-Home-System ist alles denkbar. Sind Sie von der großen Auswahl überfordert und wünschen sich hier Unterstützung? Dann fordern Sie gerne eine unverbindliche Beratung eines Experten in Ihrer Region an. Hier gelangen Sie zu den Smart-Home-Profis in Ihrer Nähe.