Anmeldung Fachbetriebe

Wäsche trocknen & Strom sparen

Die größten Einsparungen beim Stromverbrauch Trockner haben Sie, wenn Sie sich Sonne und Luft bedienen und ihre Wäsche an der Leine trocknen lassen. Ansonsten gilt: Je besser Sie geschleudert haben, desto weniger Strom verbrauchen Sie beim Trocknen. Wählen Sie einen Wäschetrockner mit Wärmepumpe oder einen gasbeheizten Ablufttrockner - die sind zwar teurer, verbrauchen aber deutlich weniger Strom.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Stromverbrauch Trockner - Achten Sie auf Klasse A

Stromverbrauch TrocknerWäschetrockner mit Wärmepumpe,
Bild: © Electrolux AG
80 Stunden pro Jahr oder zwei Arbeitswochen verbringt eine Hausfrau/ein Hausmann beim Bügeln. Grund genug, über die Anschaffung eines Wäschetrockners nachzudenken. Auch hier hilft ein Blick auf das EU Energielabel. Dass der Strom­verbrauch Trockner sehr hoch ist, stimmt heute nicht mehr. In Sachen Energieeffizienz und Stromverbrauch schneiden Wäschetrockner mit integrierter Wärmepumpe und gasbeheizte Ablufttrockner am Besten ab.

Gut geschleudert ist halb getrocknet

Wie senke ich den Stromverbrauch Trockner? Wer seine Wäsche mit mindestens 1200 Umdrehungen in der Minute geschleudert hat, spart beim Trockner Stromverbrauch und Zeit. Benötigt die Wäsche bei 1200 Umdrehungen 75 Minuten zum Trocknen, brauchen 5 Kilogramm Wäsche bei 1000 Umdrehungen 85 Minuten zum Trocknen.

Was auch für den Stromverbrauch der Waschmaschine gilt: volle Beladung, volle Effizienz. Trockner mit Feuchtigkeitssensor sparen Energie, indem sie nach Erreichen der Trockenstufe automatisch abschalten. Und reinigen Sie regelmäßig das Flusensieb, das spart Energie.

Energieeffiziente Trockner senken den Stromverbrauch

Der Stromverbrauch Trockner lässt sich mit Wäschetrockner mit integrierter Wärmepumpe senken, die die Energieeffizienzklasse A besitzen. Sie verbrauchen rund 381 kWh weniger Strom im Jahr als Geräte der Klasse C. Auf eine durchschnittliche Gebrauchsdauer von 12 Jahren hochgerechnet sparen Sie mit Geräten der Klasse A ungefähr 710 Euro (angenommener Strompreis von 24 Cent pro kWh) an Stromkosten ein. Problematisch ist, dass manche Wärmepumpen klimaschädliche Kältemittel wie Trifluorethan benötigen, die fachgerecht entsorgt werden müssen. Trockner mit Gasbrenner sind ähnlich effizient, werden aber nicht mit dem EU Energielabel gekennzeichnet.

Lohnen sich kombinierte Wasch- und Trockenautomaten?

Kombinierte Wasch- und Trockenautomaten waschen und trocknen die Wäsche in einer Maschine, das spart zwar Zeit, die Energiebilanz ist aber schlecht. Besonders beim Trocknen müssen beträchtliche Abstriche in Sachen Energieeffizienz und Stromverbrauch gemacht werden. Da die Trommel kleiner ist als beim gewöhnlichen Wäschetrockner, muss bei voller Beladung die Hälfte der gewaschenen Wäsche herausgenommen werden, um den Wäschestücken die nötige Bewegungs­freiheit zu gewährleisten. Der Stromverbrauch Trockner in kombinierten Geräten ist also besonders hoch.

Stiftung Warentest hat im Januar 2012 einen Wäschetrocknertest durchgeführt, dessen Ergebnisse Sie hier finden. Erfahrene Energieberater, mit denen Sie über unsere Suchfunktion am Ende der Seite kostenlos Kontakt aufnehmen können, helfen Ihnen beim Erstellen eines tragfähigen Energiekonzeptes für ihr ganzes Heim.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de