Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von Energieberatern in Ihrer Nähe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Um was für ein Gebäude handelt es sich?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ungefähre Wohn- / Nutzfläche
Ermöglicht eine Einschätzung des Projektumfangs
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
23 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    22 Anfragen heute
    618.247 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 22 Anfragen heute 4.4 aus 3327 Bewertungen

    Standby Stromverbrauch - Stromverschwendung abschalten

    Viele Geräte der Informations- und Unterhaltungselektronik verbrauchen im Standby Strom, ohne dass sie benutzt werden. So können bis zu 110 Euro pro Jahr an unnötigen Stromkosten anfallen. Manche Geräte befinden sich nach dem Ausschalten im Schein-Aus. Dann ist nur die Elektronik vom Netz getrennt, nicht aber der Transformator.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Standby Stromverbrauch - die geheimen Stromfresser

    Geräte wie Fernseher, Hi-Fi-Anlagen, Drucker, Computer, Faxgeräte oder Monitore verfügen über keinen echten Ausschalter, der sie komplett vom Netz trennt. Andere versetzen sich nach einer Weile des Untätigseins selbstständig in einen Bereitschaftsmodus (englische Bezeichnung: Standby) oder können nur per Fernbedienung ausgeschaltet werden - da bleibt noch viel Potential zum Strom sparen übrig!

    Standby Stromverbrauch

     

    Im Standby-Modus verbrauchen die Geräte weiterhin Strom. Dabei verbraucht nicht das Lämpchen, das an vielen Geräten leuchtet, die meiste Energie, sondern interne Bauteile wie Transformatoren, die weiterhin mit Strom versorgt werden. Im Schein-Aus sind die Geräte per Ausknopf zwar vom Netz genommen, interne Teile wie Transformatoren verbrauchen aber weiterhin Strom.

    Die Kosten im Standby Stromverbrauch

    Im Durchschnitt hat jeder deutsche Haushalt 20 Geräte im Standby laufen. Der Standby Stromverbrauch in einer deutschen Durchschnittsfamilie beträgt rund 485 Kilowattstunden Strom in Jahr. Das schlägt sich im Jahr mit rund 110 Euro unnötigen Stromkosten nieder (bei 24 Cent/kW). Der Standby Stromverbrauch aller Privathaushalte zusammen macht mindestens 3 Prozent des gesamten Stromverbrauchs aus. Hierfür zahlen die Haushalte zusammen rund 2,3 Milliarden Euro im Jahr.

    Weltmeister im Standby Stromverbrauch sind Röhrenmonitore (22 Euro pro Jahr und Haushalt), der PC Stromverbrauch mit 23 Euro, Laserdrucker (76 Euro) und Fernseher (9,50 Euro). Aber auch Sat-, Kabel- und DVB-Box (12,50 Euro) und Kompakt-Hi-Fi-Anlagen (13 Euro) sind heimliche Stromfresser. Bei Halogenscheinwerfern im Schein-Aus können schon mal 19 Euro im Jahr zusammenkommen, wenn man sie nicht durch schaltbare Steckdosenleisten vom Netz nimmt.

    Maßnahmen gegen Standby Stromverbrauch

    Entdecken lassen sich heimliche Verbraucher daran, dass das Netzteil permanent warm ist, dass Kontrolllampen leuchten, obwohl das Gerät scheinbar aus ist, oder durch Messen mit einem Strommessgerät. Elektronische Geräte mit Bereitschaftsfunktion sollten vollständig vom Netz getrennt werden, wenn sie längere Zeit nicht gebraucht werden.

    Darüber hinaus helfen Zusatz- und Vorschaltgeräte, mit einem Ausschalter versehene Steckdosenleisten oder das Herausziehen von Steckernetzteilen und Trafos dabei, Geräte ohne echten Netzschalter im Schein-Aus komplett auszuschalten. In Zukunft sollen nur noch Geräte auf den Markt gebracht werden, die einen Standby Stromverbrauch von maximal 1 Watt haben.

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de