Anmeldung Fachbetriebe

Energiesparlampen Vergleich: LED Lampen gehört die Zukunft

Wer bei der Beleuchtung langfristig sparen und die eigenen CO2-Emissionen weiter reduzieren will, kommt um den Einsatz von Energiesparlampen wie Kompaktleuchtstofflampen und LED Lampen nicht herum. Der im Glühbirnen Vergleich höhere Anschaffungspreis schreckt noch viele Verbraucher ab. Zu Unrecht, Energiesparlampen und Kompaktleuchtstofflampen sind auf längere Sicht durch die niedrigeren Stromkosten deutlich wirtschaftlicher. Der Energiesparlampen Vergleich zeigt die unterschiedlichen Preise und Stromverbräuche.
Jetzt Energieberater & Baupartner finden
  • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Energiesparlampen Vergleich - LED oder Kompaktleuchtstofflampe?

Durch das Glühlampenverbot sind die Verbraucher gezwungen, auf wirtschaftlichere Beleuchtungsmittel wie Kompaktleuchtstofflampen und LED Lampen zu setzen. Im Glühbirnen Vergleich haben Energiesparlampen viele Vorteile: Sie haben eine höhere Lichtausbeute und eine längere Lebensdauer.

Im Glühbirnen Vergleich mit Energiesparlampen oder auch LED Lampen, berechnet man am besten den Wirkungsgrad Lumen pro Watt. Hierbei wird von der abgestrahlten Lichtmenge pro Leistung gesprochen. Vergleicht man beispielsweise eine 60 Watt Glühbirne mit einer Energiesparlampe oder LED Lampe, so erhält man niedrigere Leistungswerte (Energiesparlampe: 12 Watt; LED Lampe: 8 Watt), bei gleicher Lichtmenge (700 Lumen). Der Wirkungsgrad einer Kompaktleuchtstofflampe liegt bei 60 Lumen pro Watt, der Wirkungsgrad einer LED Lampe bei 80 bis 90 Lumen pro Watt.

Energiesparlampen Vergleich: Die Anschaffungskosten

Bei den Anschaffungskosten treten im Energiesparlampen Vergleich deutliche Unterschiede zu Tage: Eine 12 Watt Kompaktleuchtstofflampe (entspricht einer 60 Watt Glühbirne) kostet rund 10 Euro. Eine vergleichbare 8 Watt LED Lampe kostet zwischen 35 und 65 Euro. Amortisiert sich die Kompaktleuchtstofflampe schon nach einem Jahr, muss man eine LED Lampe schon deutlich länger benutzen, sie amortisiert sich erst nach rund 3 Jahren Betriebszeit.

Energiesparlampen Vergleich: Der Strom-Verbrauch

Wie schaut es im Energiesparlampen Vergleich bei den Stromkosten aus? Kompaktleuchtstofflampen brauchen nur etwa ein Fünftel des Stroms einer gleich hellen Glühbirne. Mit einer Kompaktleuchtstofflampe von 12 Watt, die der Leuchtkraft einer Glühlampe von 60 Watt entspricht, spart man 80 Prozent an Stromkosten. Noch mehr Stromkosten spart man mit einer LED Lampe, die die gleiche Leuchtkraft schon bei einer Lichtleistung von 8 Watt erzielt - hier kann man bis zu 90 Prozent an Stromkosten sparen.

Dir direkte Energiesparlampen Vergleich zeigt es: Nach 10.000 Betriebsstunden hat man bei einer 12 Watt Kompaktleuchtstofflampe im Glühbirnen Vergleich 108 Euro gespart. Bei einer 8 Watt LED Lampe spart man etwas weniger, weil die sich durch ihren hohen Anschaffungspreis erst ab 15.000 bis 20.000 Betriebsstunden rechnen.

Energiesparlampen Vergleich: Das Fazit

Im Energiesparlampen Vergleich hat die Kompaktleuchtstofflampe im Vergleich zur LED Lampe noch die Nase vorn. Sie hat im Vergleich zur LED Lampe das bessere Preis/Leistungsverhältnis, aber die schlechtere Öko-Bilanz, denn Quecksilber ist nicht nur gefährlich im Haushalt, sondern auch noch Sondermüll, der aufwendig entsorgt werden muss. LED-Preise sind noch sehr hoch. Deshalb lohnt sich ihr Einsatz bislang nur, wenn sie oft und lange eingeschaltet sind – in Hotelfluren zum Beispiel. Mit Sicherheit sind LED Lampen aber die Leuchttechnik der Zukunft.

Eine Energieberatung kann dabei helfen, die effizientesten Energiesparlampen zu finden und den Stromverbrauch zu senken.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de