Anmeldung Fachbetriebe
Finden Sie hier Ihren Baupartner & Energieberater
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Gewünschtes Fachgebiet
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für ein Objekt geht es?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Grundstück vorhanden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baugenehmigung vorhanden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ungefähre Wohn- / Nutzfläche
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Zimmerzahl?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Ihre Anrede
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 11 Anfragen heute 4.4 aus 3754 Bewertungen

    Was bedeuten Lumen und Watt?

    War in Zeiten der Glühbirne die Bezeichnung Watt geläufig, findet man im Zeitalter der Energiesparlampen häufiger den Begriff Lumen. Aufgrund der stark unterschiedlichen Wirkungsgrade von Leuchtmitteln wie Energiesparlampen, Halogenlampen und LED macht es Sinn, sie über die abgestrahlte Lichtmenge (Einheit Lumen) zu vergleichen. Auch sind die Wirkungsgrade der Leuchtmittel über die Division Lumen Watt, also Lumen pro Watt, ganz einfach vergleichbar.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Lumen und Watt: Helligkeit und Energieverbrauch

    Seit dem 1. September 2010 ist eine erweitere Kennzeichnungspflicht für Leuchtmittel in Kraft, welche die Hersteller verpflichtet, neben dem Energieverbrauch einer Lampe in Watt auch deren Helligkeit anzugeben. Diese misst man in Lumen. Da die unterschiedlichen Lampentypen wie Kompaktleuchtstofflampe ( oder Energiesparlampe ), Halogenlampen oder Leuchtdioden (LED) unterschiedlich energieeffizient sind, sorgt eine ausführliche Produktinformationen auf den Verpackungen für bessere Orientierung beim Lampenkauf.

    Lumen Watt BegriffsbestimmungBild: © IDV Import- und Direktvertriebsges.mbH

    Was Lumen und Watt ausdrücken

    Lumen ist die Einheit für das gesamte Licht, welches eine Lampe nach allen Seiten ausstrahlt. Mit ihr wird die Helligkeit der Lampe beschrieben. Lumen ist die Lichtmenge, auch Lichtstrom genannt, also die gesamte abgegebene Lichtleistung einer Lampe. Diese Angabe ist viel aussagekräftiger als die elektrische Leistung in Watt. Denn sie gibt an, wie viel Leistung wirklich als sichtbares Licht abgegeben wird. Dabei gilt: Je höher der Lumenwert, desto heller die Lampe – oder anders herum: Je niedriger, desto schwächer das Licht. Dabei hängt es vom Lampentyp und der Qualität einer Lampe ab, wie viel Energie ( in Watt ) eingesetzt werden muss, um eine bestimmte Helligkeit zu erzielen.

    Das Watt ergibt sich aus Volt multipliziert mit Ampere und bezeichnet die elektrische Leistung. Bei festgelegter Spannung ( 230V ) kennzeichnet Watt auch den Stromverbrauch. So verbraucht eine Glühbirne mit 40 Watt Stromleistung 40 Watt in der Stunde = 0,04 kWh. Eine Glühbirne mit 40 Watt verbraucht also 40 Watt in der Stunde.

    Das Watt ist die Einheit für die Angabe von Energie pro Zeit, wobei häufig eine mittlere Leistung über eine gewisse Zeit ausgezeichnet wird. Diese Angabe sagt jedoch nichts über die tatsächlich abgegebene Leistung aus. Diese kann nämlich weit geringer sein. Eine Glühlampe mit 60 Watt Leistung nimmt 60 Watt auf, gibt jedoch nur rund 3 Watt (5 Prozent) in Form des erwünschten sichtbaren Lichtes ab und etwa 57 Watt in Form von ineffizienter Wärme.

    Für Glühlampen war Watt eine mehr oder weniger sinnvolle Angabe. Im Zuge des Glühlampen Verbotes und der Einführung von unterschiedlich energieeffizienten Energiesparlampen ist für die bessere Vergleichbarkeit der Leuchtmittel zusätzlich zu Watt auch die Angabe der Lichtmenge wichtig, die in Lumen gemessen wird.

    Wirkungsgrad: Lumen und Watt

    Teilt man die Lichtmenge durch die elektrische Energie (Lumen durch Watt) erhält man den Wirkungsgrad des Leuchtmittels. Durch die ausgewiesene Lichtmenge in Lumen und die Angabe der elektrischen Leistung in Watt lässt sich die Lichteffizienz – das Verhältnis Lumen zu Watt als Maß für die Wirtschaftlichkeit einer Lampe – leicht ermitteln.

    Dabei gilt: Je höher die Lichteffizienz, desto wirtschaftlicher die Lampe. So hat eine 60-Watt-Glühlampe eine Lichtmenge von etwa 710 Lumen. Teilt man diesen Wert durch die elektrische Leistung von 60 Watt erhält man einen Wert von rund 12 Lumen pro Watt (12 lm/W). Eine vergleichbare 12-Watt-Energiesparlampe bringt es mit 60 lm/W auf den fünffachen Wirkungsgrad.

    Eine Energieberatung kann dabei helfen, die effizientesten Energiesparlampen zu finden. Grundsätzlich wichtig: der richtige Stromtarif!

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de