Anmeldung Fachbetriebe
Finden Sie hier Ihren Baupartner & Energieberater
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Gewünschtes Fachgebiet
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für ein Gebäude handelt es sich?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Grundstück vorhanden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baugenehmigung vorhanden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ungefähre Wohn- / Nutzfläche
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Zimmerzahl?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
24 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    60 Minuten seit letzter Anfrage
    9 Anfragen heute
    617.620 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 9 Anfragen heute 4.4 aus 3323 Bewertungen

    Energiesparlampen sachgerecht entsorgen

    In Deutschland fielen 2010 rund 120 Millionen ausgediente Energiesparlampen an. Doch nur rund jede dritte Energiesparlampe wurde fachgerecht entsorgt, obwohl es seit dem 24. März 2006 das „Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)“ gibt, dass ausdrücklich vorschreibt, dass Energiesparlampen nicht mehr über den Hausmüll oder den Glascontainer entsorgt werden dürfen, sondern über Sammelstellen der Händler, den Wertstoffhof oder das Schadstoffmobil zu entsorgen sind.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Entsorgung von Energiesparlampen ist wichtig für Mensch und Umwelt

    Die separate Entsorgung von Energiesparlampen ist nötig, weil sie Schadstoffe wie Quecksilber, Edelgase und elektronische Bauteile enthalten sowie wertvolle Sekundärrohstoffe wie Glas und Metall, die wiederverwertet werden können. Die Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH ist eine von deutschen Herstellern von LED- und Gasentladungslampen gegründete Non-Profit-Organisation mit Sitz in München, die die bundesweite Sammelstellen-Logistik für kaputte Sparlampen betreibt und die Altlampen dem fachgerechten Recycling zuführt.

    Video: Lichtcycle, Lizenz: CC-BY 3.0

    Welche Energiesparlampen sind gesondert zu entsorgen?

    Gesondert zu entsorgen sind alle Gasentladungslampen wie die LED-Lampe, Niederdruckentladungslampen wie die Energiesparlampen, die Kompaktleuchtstofflampe und die stabförmigen Leuchtstofflampen, Hochdruckentladungslampen wie die HID-Lampen und Speziallampen wie die Xenon-Kurzbogenlampe. 

    Entsorgung von Energiesparlampen sichert Sekundärrohstoffe

    Bei der Entsorgung Energiesparlampen fallen wertvolle Sekundärrohstoffe wie Glas und Metall an, mehr als 90 Prozent der in Energiesparlampen verbauten Wertstoffe können der Wiederverwendung zugeführt werden. Die Energiesparlampe besteht zu

    • 80-90 Prozent aus Glas. Hierbei handelt es sich überwiegend um Natron-Kalkglas, das bei der Produktion neuer Lampen eingesetzt wird.
    • 7-14 Prozent aus metallischen Komponenten und Kunststoffe. Diese werden separiert und industrieller oder thermischer Verwertung zugeführt.
    • 1-3 Prozent aus Leuchtstoffpulver. Das Leuchtstoffpulver wird fachgerecht in Spezialdeponien bis zur möglichen Wiederverwertung verbracht.
    • < 0,01 Prozent aus Quecksilber. Bei Destillation des Quecksilbers aus dem Leuchtstoff wird dieses recycelt und kann industriell wieder verwendet werden.

    Wie funktioniert die Entsorgung von Energiesparlampen?

    Bei der Entsorgung von Energiesparlampen werden verschiedene Verfahren eingesetzt. Einige davon eignen sich für alle Arten von Gasentladungslampen, andere sind abhängig von der Lampenform. Zu entsorgen sind Altlampen, wenn sie zerbrochen oder kaputt sind, grundsätzlich so, dass sie in ihre Einzelbestandsteile getrennt werden, so dass diese im Anschluss verwertet werden können. Das Metall von Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren wird recycelt. Das Glas kann für die Herstellung neuer Lampen benutzt werden. Der Kunststoff wird thermisch verwertet und der Leuchtstoff umweltgerecht entsorgt. Das Quecksilber wird je nach Verfahren entweder recycelt oder umweltgerecht entsorgt.

    Energiesparlampen zerbrochen - was ist zu tun?

    Bei normalem Gebrauch von Energiesparlampen treten keinerlei Gesundheitsschäden auf. Wird eine Energiesparlampe zerbrochen, tritt Quecksilber dampfförmig aus. Die dabei auftretenden Konzentrationen liegen aber unterhalb der in Deutschland geltenden Grenzwerte. Trotzdem ist Vorsicht geboten! Durch eine sofortige und ausreichende Lüftung und die anschließende Entsorgung der Energiesparlampen kann eine Gesundheitsgefährdung mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.

    Eine Energieberatung kann dabei helfen, die effizientesten Energiesparlampen zu finden und den Stromverbrauch zu senken. Mit einem kostenfreien Strompreisvergleich können Sie ihre Stromkosten durch einen neuen Tarif weiter senken.

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de