Anmeldung Fachbetriebe
Finden Sie hier Ihren Baupartner & Energieberater
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Gewünschtes Fachgebiet
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Um was für ein Objekt geht es?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Grundstück vorhanden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baugenehmigung vorhanden
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ungefähre Wohn- / Nutzfläche
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anzahl Personen im Haushalt
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Zimmerzahl?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Maßnahme?
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Baujahr Ihres Gebäudes
Das Baujahr ermöglicht Rückschlüsse auf den vorhandenen Dämmstandard
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Ihre Anrede
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 13 Anfragen heute 4.4 aus 3753 Bewertungen

    Heizung entlüften – raus mit störender Luft

    Sie müssen Ihre Heizung entlüften, wenn sich zuviel Luft in ihr befindet und es gibt relativ klare Anzeichen dafür, wann das der Fall ist. Wer Heizkörper entlüften möchte, braucht in der Regel keine Fachkraft. Es bedarf nur weniger einfacher Schritte.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Heizung entlüften & Energie sparen

    Die Heizung wird nicht richtig warm und bleibt möglicherweise sogar kalt: das könnten Anzeichen dafür sein, dass man die Heizung entlüften sollte, damit die Heizung nicht zum Energiefresser wird. Auch wenn das Geräusch glucksenden Wassers häufiger auftritt, ist das ein Indiz für zu viel Luft im Heizkörper. Der hohe Luftanteil behindert die Wärmeverteilung. Energie wird zur Erwärmung des Wassers aufgewendet, kann aber eventuell in nur noch geringem Umfang für die Raumwärme genutzt werden, da. Luft ein schlechterer Wärmeleiter als Wasser ist. Die Luft zu entfernen, trägt damit zum Energiesparen im Haushalt bei. Bevor Sie Ihre Heizkörper entlüften, kann der Verlust von Wärmeenergie bei einer noch warm werdenden Heizung bei bis zu fünfzehn Prozent liegen.  

    Video: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

    Wie kann man einen Heizkörper entlüften?

    Man braucht eigentlich nur drei Dinge, wenn man eine Heizung entlüften und so Heizkosten sparen möchte: einen Lappen, ein Gefäß, um Wasser aufzufangen, sowie einen Entlüftungsschlüssel. Solche Schlüssel gibt es für wenig Geld im Baumarkt. Sie sind für das Lüftungsventil gedacht, das sich zumeist seitlich links oder rechts am Heizkörper befindet. Wer seine Heizung entlüften möchte, sollte zunächst die Umwälzpumpe abstellen, die das Heizwasser durch die Heizungsrohre treibt. Ist das Abstellen der Umwälzpumpe nicht möglich, sollte man zumindest den Wasserkreislauf im Heizsystem der Wohnung zum Stillstand bringen. Nach einer Wartezeit (etwa eine Stunde) wird sich die Luft im Heizkörper sammeln und kann über das Lüftungsventil abgeführt werden:

    • Möchte man seine Heizkörper entlüften, dreht man zunächst das Thermostat der Heizung voll auf.
    • Nun öffnet man das Lüftungsventil vorsichtig mit dem Lüftungsschlüssel, bis Luft entweicht.
    • Irgendwann kommt nur noch Wasser, das (Vorsicht) sehr warm sein könnte. Gefäß und Tuch fangen Wasser beim Heizung entlüften auf und schützen den Fußboden.
    • Das Lüftungsventil wird wieder zugedreht.

    Nach dem Entlüften sollte man den Druck in der Heizung kontrollieren, weil er durchs Entlüften und Wasserverlust absinken kann.

    Alternativ zum manuellen Entlüften gibt es auch automatische Ventile, die von selbst die Heizung entlüften. Hat man einen Heizkörper entlüftet und er funktioniert noch immer nicht richtig, kann eventuell ein Austausch der Umwälzpumpe durch Fachbetriebe für Heiztechnik helfen.

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de