Anmeldung Fachbetriebe
Finden Sie hier Ihren Baupartner & Energieberater
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe können mit der Angabe den Energieverbrauch einschätzen
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Leistung, die der Energieberater erbringen soll
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Anhand des Baujahrs ermitteln wir den Dämmstandard des Gebäudes
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 5 Anfragen heute 4.4/5 aus 3430 Bewertungen

    Kann man eine Einrohrheizung hydraulisch Abgleichen?

    Ein hydraulischer Abgleich bei einer Einrohrheizung ist schwieriger als bei Zweirohrheizungen. Dennoch ist er machbar und auch nützlich. Thema dieses Artikels soll aber zunächst einmal sein, was eine Einrohrheizung überhaupt ist, bevor ein hydraulischer Abgleich für die Einrohrheizung thematisiert wird.
    Jetzt Energieberater & Baupartner finden
    • Geprüfte Fachpartner vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Hydraulischer Abgleich einer Einrohrheizung im Überblick

    Bei sogenannten Einrohrheizungen sind die Heizkörper quasi in Reihe geschaltet. Sie hängen an einer Ringleitung und werden nacheinander von Heizwasser durchströmt. Spezielle Armaturen sorgen dafür, dass ein Teil des Heizwassers in den Heizkörper gelangt, während ein anderer Teil durch ein Bypassrohr am Heizkörper vorbeifließt. Während des Heizwasser-Durchlaufs nimmt die Temperatur des Wassers ab. Das heißt auch, dass die Temperatur des Heizwassers beim ersten Heizkörper in der Ringleitung heißer ist als beim letzten. Vom letzten aus fließt es zurück in den Heizkessel. Energieeffizient und richtig heizen ist so extrem schwierig.

    Video: Kermi GmbH

    Man unterscheidet vertikale und rein waagerechte Einrohrheizungs-Systeme. Befinden sich alle Heizkörper auf einer Ebene, etwa auf einem Geschoss, spricht man von waagerechter Einrohrheizung. Durchlaufen die Rohre mehrere Geschosse, ist von einem vertikalen System die Rede. Auch bei Einrohrsystemen sind die Heizkörper heute in der Regel mit Thermostatventilen ausgestattet. Drosselt solch ein Thermostat die Wasserzufuhr in einen Heizkörper, fließt das Wasser verstärkt durch die Bypassleitung direkt zum nächsten Heizkörper. Das kann unter Umständen zu einer viel zu hohen Rücklauftemperatur des Heizwassers führen.

    Hydraulischer Abgleich bei der Einrohrheizung – aber warum?

    Im Prinzip sind Einrohrheizungen veraltet und werden nicht mehr eingebaut. Ein Ersatz durch Zweirohrsysteme mit hydraulischem Abgleich wäre in Bezug auf Energieeffizienz möglicherweise besser. Ein hydraulischer Abgleich bei der Einrohrheizung ist dennoch oftmals vorteilhaft, weil ein Austausch oftmals teuer ist und ein hydraulischer Abgleich bei der Einrohrheizung zumindest dafür sorgt, die vorhandene Anlage effizienter zu machen.

    Auch ein hydraulischer Abgleich bei der Einrohrheizung besteht aus den drei Phasen Bestandsaufnahme, Berechnung (meist mit Software) und Einstellung. Der Abgleich kann etwa für einen reduzierten Volumenstrom des Heizwassers sorgen und es optimal verteilen. Dafür werden Strangregulierventile und Volumenstromregler eingesetzt. Durch die Maßnahmen kommen die drei Vorteile zur Geltung, die ein hydraulischer Abgleich auch bei der Einrohrheizung entfaltet:

    • weniger Heizkosten,
    • bessere Heizwärme-Verteilung und dadurch höheres Wohlfühlklima,
    • besserer Klimaschutz.

    Am besten unterhält man sich aber vorab mit einem Energieberater, bevor ein hydraulischer Abgleich bei einer Einrohrheizung erfolgt. Vielleicht macht die Kombination mit anderen Maßnahmen Sinn. Eine Möglichkeit kann es etwa sein, zusätzlich die Heizungsrohre zu isolieren oder die Heizkurve neu einzustellen.

    Zugleich sollte man sich als Mieter, Wohnungs- oder Hauseigentümer einmal unsere Tipps zum richtigen Heizverhalten anschauen.

    Wir finden die besten Fachpartner
    • Über 6.000 geprüfte Energieberater & Baupartner
    • Informieren, vergleichen, Angebote einholen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Energie-Sparhaus.de